Schweineschlachtung

Die Schlachtung erfolgt streng nach den Richtlinien der EU und nach QS- Standard in einer hochmodernen Anlage.
 

Das Brühen der Schweine wird hängend in einem Kondensationsbrühtunnel vorgenommen. Diese Methode ziehen wir der Kesselbrühung aus hygienischen Gründen vor.
 

Wir wenden konsequent die Zwei - Messer - Technik an.

Auf allen Arbeitsbühnen sind Hygieneeinrichtungen wie: Waschkabinen und Sterilisationsbecken installiert.
 

Der Schlachtvorgang bei den Schweinen dauert von der Betäubung bis zur Einlagerung der Schweinehälften in die Schlachtkühlräume ca. 35 Minuten.
 

Die Aussage „Gläserner Schlachthof“ hat einen berechtigten Grund.

Im Obergeschoß des Schlachthofes ist ein Schulungsraum mit einer Glasfront, dort können wir interessierte Gäste empfangen.

Über diese Glasfront ist die gesamte Bearbeitung der Tiere am Schlachtband, im reinen Bereich, bis vor die Schlachtkühlräume einzusehen.

 

Lohnschlachtungen für das Fleischerhandwerk, sowie für Landwirte die ihre Tiere selbst vermarkten und Hausschlachtungen für Privatpersonen, nehmen wir gerne in Auftrag. 
 

 

 

 

 

 

 

[Fleischzentrum Rettstadt][Impressum][Spiel & Spaß]

Copyright(c) 2010 Fleischzentrum Rettstadt. Alle Rechte vorbehalten.